Feuerbestattung

Bei dieser Bestattungsform bieten sich den Angehörigen viele Optionen. Die Asche kann hierbei z.B. in einem Friedhof in einem Urnenerdgrab oder aber auch, wie in vielen Friedhöfen bereits vorhanden, in einer speziell dafür vorgesehenen Urnenwand beigesetzt werden. Auch die Natur, See und andere alternative Bestattungsformen sind nur nach einer Einäscherung des Verstorbenen möglich.

Ablauf :
Der Leichnam wird mitsamt des Sarges in einem Krematorium bei Temperaturen bis zu 1.200 °C eingeäschert. Um durchgängig eine eindeutige Zuordnung der Asche zu gewährleisten, wird vor der Kremierung ein Schamottstein mit einer Einäscherungsnummer auf den Sarg oder zum Leichnam gelegt. Dieser begleitet als Identifikationsmerkmal den gesamten Verbrennungsvorgang und ist Teil des Inhalts der Aschenkapsel.

Bei weiteren Fragen zu diesem Vorgang stehen wir ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Kontakt